Weihnachtszeit im Buero

Weihnachtszeit im Buero

Weihnachtszeit im Buero

Das erste Adventwochenende ist vorbei und spätestens jetzt wird wohl auch Ihnen bewusst, dass Weihnachten wirklich vor der Tür steht.

Doch nun kommt die Frage auf, wie viel Weihnachtsstimmung ist im Büro okay?

Bei kitschiger Deko und Weihnachtsliedern sind sich die meisten Kollegen leider nicht so einig. Aber zumindest der Adventkranz und die Weihnachtsfeier gehören einfach zur Stimmung dazu.

Schenken sich Kollegen etwas zu Weihnachten?

Hier einfach an alte Hasen im Job wenden und dann am besten eine Kleinigkeit besorgen, um nicht ohne Geschenk dazustehen. Von teuren und großen Geschenken aber bitte die Finger lassen. Auch von witzigen Geschenken, die eventuell nicht den Geschmack der Kollegen treffen, ist abzuraten. Ideal wäre es, wenn Sie sich hier einen bestimmten Betrag ausmachen. Sollte dies zu mühsam für Sie sein: Evtl. lassen sich die Kollegen dazu überreden, das „Geschenksbudget“ in einen Topf zu geben, um mit dem Geld gemeinsam auf einen Punsch zu gehen.

Weihnachtsfeier = lästiger Pflichttermin?

Manche freuen sich wochenlang darauf, andere würden die Weihnachtsfeier lieber schwänzen. Doch von den Meisten wird das Erscheinen zur Weihnachtsfeier erwartet und ist somit Pflicht. Grundsätzlich sollte man der Weihnachtsfeier aber positiv gestimmt sein. Sie haben endlich die Gelegenheit, Ihre Kollegen auch abseits des Büros näher kennen zu lernen und evtl. bringt es das Team noch näher zusammen. Tja, nur die Sache mit dem Alkohol sollte man nicht aus dem Auge verlieren…

Aber solange man Peinlichkeiten vermeidet und nicht den ganzen Abend über die Firma redet, steht der Partystimmung nichts im Wege.

Nachdem alle Unternehmen mit Weihnachtsfeiern und dringenden Erledigungen vor dem Geschäftsende beschäftig sind –

Lohnt sich eine Bewerbung überhaupt noch?

JA! Viele Unternehmen beginnen im neuen Jahr auch neue Projekte, die den Personalbedarf erhöhen. Gleichzeitig machen sich viele Arbeitnehmer zum Jahresende Gedanken über die eigene berufliche Zukunft und verändern sich. Also, genau zu dieser Zeit sind sehr viele Positionen ausgeschrieben. Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Anzahl der Bewerbungen deutlich zurückgehen– sprich: Ihre Konkurrenz wird geringer. Bitte beachten Sie aber, dass die Unternehmen in dieser Zeit auf „Sparflamme“ arbeiten. Sie werden hier länger auf eine Antwort warten – sollten Sie aber bis Mitte Jänner kein Feedback erhalten haben, können Sie gerne einmal nachfragen.