Sommer im Buero – wie überstehe ich die Hitze?

Sommer im Buero – wie überstehe ich die Hitze?

Sommer im Buero - wie überstehe ich die Hitze?

Nun ist es endlich soweit: Der Sommer steht wieder einmal vor der Tür. Die Tage werden länger und auch die Temperaturen steigen.

Mit der Hitze taucht jedoch auch so manche Frage auf: Wie viel Haut ist im Büro erlaubt und hat man Anspruch auf Hitzefrei, wenn es im Büro zu heiß wird?

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema: „Sommer im Büro – Wie überstehe ich am besten die Hitze“.

Sind Sandalen im Sommer erlaubt?

Bei den Männern stellt sich diese Frage gar nicht, da müssen die Schuhe immer geschlossen sein. Bei Damen sind Slingpumps in manchen Branchen okay, aber sicher nicht im strengen Business, also im Bank- und Finanzsektor.

Sind nackte Beine in Ordnung, oder müssen es immer die Strumpfhose bzw. der Anzug sein?

Bei Frauen gilt

Strumpfhosen sind auch im Sommer unerlässlich. Die Strümpfe dürfen halterlos sein, aber bitte nur, wenn nichts hervorblitzt. Auch wenn im Unternehmen sonst ein eher lockerer Dresscode herrscht, sollten Sie vorher Grundlegendes abklären.

Bei Männern gilt

Das Hemd ist auch bei Hitze immer langärmelig. Auch die Krawatte muss im hohen Business sein. Sie darf nur in Ausnahmefällen abgenommen werden (wenn es das ranghöhere Gegenüber vorschlägt oder kein Kunde in Sicht ist, etwa im Büro).

Bekomme ich Hitzefrei, wenn es im Büro zu warm wird und es keine Klimaanlage gibt?

Leider nein. Einen gesetzlichen Anspruch auf Hitzefrei gibt es tatsächlich nicht, Firmen können dies lediglich auf freiwilliger Basis tun. Eine eigene Hitzeregelung gibt es jedoch für Bauarbeiter. Steigen die Temperaturen über 35 Grad, kann die Arbeit auf Baustellen im Freien eingestellt werden.

Was kann ich tun, um mich im Büro abzukühlen?

  • Getränke

Am besten geeignet sind natürlich Getränke. Hierbei auch darauf achten, dass man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Mindestens zwei Liter sollten es auf den Tag verteilt schon sein. Kaffee ist jedoch eher ungeeignet, da er die Schweißproduktion noch zusätzlich anregt. Hier dann lieber zu Mineralwasser, kalte Früchtetees etc. zurückgreifen.

  • Lüften

Auch ist es ratsam in der Früh ordentlich zu lüften, um die Temperatur zu senken. Über Mittag sollten alle Fenster geschlossen und wenn vorhanden die Rollos ebenfalls zugezogen werden.

  • Klimaanlage einschalten (wenn vorhanden)

Hierbei ist ein wenig Vorsicht ratsam: Wenn der Unterschied zwischen Raum- und Außentemperatur zu hoch wird, droht Erkältungsgefahr!

Und hier noch ein guter Tipp zuletzt
die Unterarme mit kalten Wasser abspülen. Gibt einen herrlichen kühlenden Effekt und man kommt erfrischt an den Schreibtisch zurück.