Teamforce Human Resources GmbH | 1050 Wien | Margaretenstrasse 72 | +43 (0) 1 8107510 | team@teamforce.at

Digitales Onboarding

Digitales Onboarding

Die Einschulung von neuen Mitarbeitenden, ob digital oder analog, ist ein Prozess der einen immensen Einfluss auf die Arbeitsweisen in einem Unternehmen hat. Die Integration von neuen Arbeitnehmern und die Mitarbeiterzufriedenheit beginnt beim Onboarding. Damit sich Ihre Angestellten willkommen fühlen sind folgende Aspekte zu beachten:

Teamforce Digitales Onboarding

3 Schritte zu einem erfolgreichen Onboarding

1. Preboarding – Vorbereitung ist alles

  • organisatorische Aspekte wie Informationen bezüglich Arbeitszeiten, IT-Zugänge etc. sind vor dem ersten Arbeitstag zu kommunizieren. 
  • Um die soziale Integration zu fördern, können sich durch digitale Onboarding Programme bereits die zukünftigen Kollegen vorstellen.

2. Orientierung

  • Planen Sie den Arbeitsbeginn eine Stunde später als üblich, um den Stress am Morgen zu reduzieren – der erste Eindruck zählt.
  • Eine kurze Unternehmensvorstellung, Checklisten sowie Tipps helfen zur Orientierung.   

3. Einarbeitung und Integration

  • Erstellen Sie einen Einarbeitungsplan, in dem die Ziele für den Onboarding Prozess erfasst sind.
  • Holen Sie sich regelmäßiges Feedback von allen Seiten ein.

Digitale Einarbeitungsprozesse

Die Digitalisierung hat auch Auswirkungen auf das Onboarding. E-Learnings und Willkommensvideos sind eine große Hilfe und unterstützen dabei, alle Mitarbeiter auf denselben Stand zu bringen.

Digitalisierte Workflows helfen

Um alle Beteiligten über den Verlauf des Onboarding Prozesses am Laufenden zu halten, ist ein digitales Onboarding Tool mit Terminfunktionen empfehlenswert. Somit wird die Terminkoordination erleichtert und es ist für alle einsehbar, welche Aufgaben schon erledigt wurden und wann welche Meetings anstehen. 

Chatfunktionen, sowie spielerische Komponenten wie Storytelling und Gamification fördern vor allem am Anfang den sozialen Kontakt unter Kollegen. Durch eine zusätzliche Chat-Plattform, kann auf persönlicher Ebene kommuniziert werden und es wird ein Platz für informelle Fragen wie z.B. „wann gehen wir Mittagessen?“ geschaffen. Optional kann auch die Nutzung von Onboarding-Apps nützlich sein, dies sollte allerdings an die Unternehmenskultur angepasst werden, da Onboarding als keine Belastung dargestellt werden sollte. 

Zusammengefasst erleichtert ein gemeinsamer harmonischer Start die zukünftige Zusammenarbeit und fördert das Arbeitsklima.

Hast du recht ernstlich was begonnen, so ist es mehr als halb gewonnen.

Johann Nepomuk Vogl

Related Posts

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies & Datenschutz finden Sie hier: datenschutzerklaerung.

Schließen