Teamforce Human Resources GmbH | 1050 Wien | Margaretenstrasse 72 | +43 (0) 1 8107510 | team@teamforce.at

Der Headhunter am Telefon

Der Headhunter am Telefon – was tun?

Egal ob Sie sich bereits mit einem Headhunter oder einer Headhunterin über Xing oder Linkedin vernetzt haben, oder Sie ganz überrascht angerufen werden – jetzt zählt Ihre Reaktion! Mit einfachen Tricks und der richtigen Vorbereitung überzeugen Sie auch am Telefon.

teamFORCE Blog Telefon

Stimme und Sprache sind alles!

Behalten Sie im Hinterkopf, dass Ihre gesamte Gestik und Mimik während eines Telefongesprächs entfällt. Was Ihnen neben den übermittelten Daten und Fakten noch bleibt, ist Ihre Stimme und Sprache. Sprechen Sie deutlich und lieber etwas langsamer, um Missverständnisse zu vermeiden. Der kleinste aber wohl wichtigste Trick: Lächeln Sie! Ihr Gesprächspartner sieht Sie nicht, doch man „hört“ das Lächeln – Sie sorgen sofort für eine positive Atmosphäre.

Stehen Sie zu sich und Ihrem Wert!

Die Headhunterin oder der Headhunter ruft Sie nicht ohne Grund an – Sie wurden bereits empfohlen oder im Internet entdeckt, Sie haben wertvolle Fähigkeiten, die zu einer offenen Stelle passen. Führen Sie diese genauer aus und ergänzen Sie, was Sie als besonders wichtig empfinden. Stellen Sie Fragen, um herauszufinden, ob die Stelle zu Ihren eigenen Vorstellungen passen könnte. Sie kennen Ihren Lebenslauf und Ihre Werte am besten – kein Grund für Unsicherheit.

Dinge, die Sie nicht vergessen sollten 

Besonders bei einem unerwarteten Telefongespräch, verliert man schnell ein Mal den Überblick. Machen Sie sich (wenn möglich) Notizen, um sich später besser an das Gespräch erinnern zu können. 
Wichtige Fakten wie den Arbeitsort, das Stundenausmaß und das Arbeitsumfeld bzw. den Tätigkeitsbereich sollten Sie immer abklären. Um welches Unternehmen es sich genau handelt, erfahren Sie meistens erst bei einem Zweittermin. 

Natürlich darf auch die Lieblingsfrage aller Beteiligten nicht fehlen – die Gehaltsfrage. 
Keine Sorge, Recruiterinnen und Recruiter möchten keine Gehaltsverhandlungen mit Ihnen führen. Aber ein grober Überblick ist wichtig, um sich Zeit zu sparen, sollten die Vorstellungen nicht zusammenpassen. Gehen Sie daher locker an die Frage heran: Wie viel verdienen Sie im Moment? Wie hoch ist Ihr Marktwert und was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Die Mischung macht‘s!

Versuchen Sie, den richtigen Mix zwischen zuhören und proaktivem Sprechen zu finden. Wenn Sie kaum reden, signalisiert dies Unsicherheit und Unbehagen. Wenn Sie Ihren Gesprächspartner oder Ihre Gesprächspartnerin nicht zu Wort kommen lassen, hat er oder sie keine Chance, die entscheidenden Details zu erfragen. 
Mit der richtigen Mischung wird Ihr Telefongespräch zum Erfolg und der Headhunter oder die Headhunterin wird Sie gerne wieder kontaktieren!

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies & Datenschutz finden Sie hier: datenschutzerklaerung.

Schließen