Teamforce Human Resources GmbH | 1050 Wien | Margaretenstrasse 72 | +43 (0) 1 8107510 | team@teamforce.at

Gehaltsverhandlungen im Job

Gehaltsverhandlungen im Job

Gehaltsverhandlungen spielen während des Bewerbungsprozess eine große Rolle. Dazu mehr in unserem Blogbeitrag: Gehaltsverhandlungen im Bewerbungsgespräch – teamFORCE

teamFORCE | Blog | Gehaltsverhandlung

Aber was kommt danach? Wie entwickeln Sie sich im Job weiter und verhandeln richtig?

Zielsetzung

Bevor Schritte bezüglich einer Gehaltsverhandlung gesetzt werden, ist es essenziell sich selbst Ziele zu setzen und zu wissen was man will und warum. Erst wenn Sie Ihre Forderungen definieren und begründen können, kann eine Gehaltsverhandlung geführt werden. Zu beachten ist hierbei:

  • Visualisieren Sie ihre Ziele!

Ob Sie ihre Forderungen und Wünsche händisch oder elektronisch etc. dokumentieren spielt keine Rolle. Wenn Sie ihre Ziele und Mindest- und Maximalgehalt für die Gehaltsvorstellungen definieren, wissen Sie ganz genau, mit welchen Erwartungen Sie in das Gespräch hinein gehen und vielleicht fallen Ihnen beim Dokumentieren noch weitere wichtige Punkte ein, die Sie einbringen wollen.

  • Datencheck

Um sachlich zu argumentieren ist es wichtig sich alle relevanten Informationen im Vorhinein zu beschaffen. Nennen Sie eine konkrete Zahl, die Sie anhand von Forschungen und Ihrem Marktwert und Erfahrung berechnet haben. Legen Sie sich im Vorhinein Argumente, „warum Sie eine Gehaltserhöhung verdienen“ bereit.

Zeit und Ort

Nicht zu unterschätzen sind die passenden Rahmenbedingungen für eine Gehaltserhöhung. Prinzipiell passen Sie diese an Ihre Unternehmenskultur an. Wenn Sie z.B. in einer Bank mit klaren Vorgaben und Hierarchien arbeiten, empfiehlt es sich nicht, dass Gespräch in der Kantine zu suchen. Dementsprechend kündigen Sie sich am besten bei Ihrem Vorgesetzen an, um nicht unerwartet zu stören. Somit können sich alle Beteiligten vorbereiten und es wird sich Zeit für die Gehaltsverhandlung genommen. 

Laut einer Studie der McGill University, ist die Wahrscheinlichkeit höher an einem Donnerstag ein besseres Ergebnis zu erzielen. Passen Sie allerdings den Zeitplan an Ihren Vorgesetzen an. 

Verhandeln mit Zuversicht

Das Auftreten und der erste Eindruck bestimmen den Verlauf des Gesprächs. Schaffen Sie am Anfang eine entspannte Atmosphäre, in dem Sie eine leichte Konversation mit Fragen führen.

Betonen Sie die Vorteile

Seien Sie überzeugt von Ihrer Leistung und präsentieren Sie sich dementsprechend. Fokussieren Sie sich auf Ihren Marktwert und die vergangenen und potenziell zukünftigen Erfolge. Positives und selbstbewusstes Argumentieren betonen hinzu die Stärken des Verhandelnden. Bleiben Sie professionell und haben Sie Mut, anhand von Fakten und Ihren Fähigkeiten zu überzeugen und Ihr Traumgehalt zu garantieren.

„Verhandeln bedeutet handeln.“

Related Posts

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies & Datenschutz finden Sie hier: datenschutzerklaerung.

Schließen